Low Budget Geschäftsidee: Digitale Einkaufsführer für Online-Kongresse, Abo-Boxen-Versender oder dein Projekt!

Bis vor kurzem waren die meisten Affiliate-Seiten nach dem gleichen Prinzip aufgebaut – dem Produktvergleich. Doch die meisten dieser Tests waren Fake. Zusammengefasste Produktbewertungen von amazon, abgeschriebene Tests von Stiftung Warentest oder Fantasie Beschreibungen. Im schlimmsten Fall ist das beste Produkt eben jenes, für welches die höchste Provision ausgezahlt wird. Diesem bunten Treiben wurde von Verbraucherverbänden ein Riegel vorgeschrieben. Fake-Test-Seiten gehören größtenteils der Vergangenheit an. Auch den Schnäppchenportalen wie MyDealz wurde von Seitens amazon gekündigt. Doch Affiliate-Seiten sind weiterhin eine gute Möglichkeit, Ideen einfach zu testen und mit kleinem Budget ein Business aufzubauen. Einige Nischen für Infoseiten haben wir in unserem Artikel “Profitable Nischenseiten finden & aufbauen” zusammengefasst.

Heute möchte wir dir noch eine weitere Art Affiliate-Seite vorstellen: das Online-Verzeichnis. Man könnte es auch digitalen Einkaufsführer nennen. Denn das Ziel dabei ist es, das Angebot einer Nische gebündelt und mit allen wichtigen Infos für den Besucher zusammen zu fassen. Dabei ist das Ziel nicht, möglichst viele Produkte zu verkaufen. Es müssen keine Verkaufstexte geschrieben werden und auch kein Produkt besonders in den Mittelpunkt gerückt werden. Denn die Kunden kommen sowieso mit der Absicht zu kaufen. Sie wollen sich dabei vor allem über Inhalte, Preise und Konditionen informieren. Und dann kaufen sie ein.

Du kannst dir das noch nicht vorstellen? Dann haben wir zwei Beispiele für dich!

Abo-Boxen.de – Deutschlands größtes Abo Boxen Verzeichnis
Was genau eine Überraschungs-Abobox ist, erfährst du hier. Mehr erfährst du auch im Interview mit Clemens Walter, einem der Co-Founder der MyCouchbox. In Deutschland gibt es über 200 verschiedene solcher Aboboxen. Von Bio-Lebensmitteln über krummes Gemüse zu Tampons, Rasierern oder Socken*. Aber auch Kinderbücher, tröstende G’schenkle für traurige Kinder, Spielzeuge für den Hund oder Gaming Stuff. Abo-Boxen.de ist dabei eine schlichte Datenbank. Die Boxen werden in den Kategorien Beauty & Kosmetik, Lebensmittel, Kochboxen, Kleidung, Spiel & Spaß, Haushalt & Alltag sowie Sonstige einsortiert. Dort werden sie zunächst mit Preis, Erscheinungsdatum (monatlich, dreimonatlich, …), einer Sternebewertung und einer Beschreibung in einem Satz dargestellt. Durch einen Klick auf die einzelnen Boxen kann man dann mehr erfahren.

Aber auch hier wird die Box recht knapp vorgestellt. In vier Absätzen wird der Inhalt etwas genauer erläutert und Bewertungen anderer Nutzer können eingesehen werden. Dann gibt’s natürlich den Hinweis auf den Anbieter – wenn möglich natürlich mit Affiliate Link – und ein paar Unboxing Blogbeiträge. An dieser Stelle könnte man aber auch YouTube Videos einbinden. Jedoch ist der Blogcontent für die Suchmaschinenoptimierung wichtig, diese machen von daher durchaus Sinn. Für Werbepartner gibt’s Probeboxen in der Regel auch kostenlos. Und jetzt wird es richtig spannend, denn Abo-Boxen.de verdient ordentlich mit. Hier werden teure Abos verkauft, daher sind die Unternehmen sehr spendabel. Manch Boxenanbieter lockt mit bis zu 35% Provision auf die erste Bestellung. Das lohnt sich – und in der Masse zusätzlich! Und so ein Bio-Fertigsuppen-Abo* ist eben durchaus eine feine Sache. Da finden sich einige Kunden. Da ist es dann auch schnuppe, wenn nur ein Drittel der Boxenanbieter ein Affiliate Programm anbietet. Zusätzliche Einnahmen lassen sich über bezahlte Blogbeiträge, Bannerwerbung oder weitere Kooperationen generieren. Faszinierend finde ich an der Sache, dass die Webseite eigentlich sehr wenig Inhalt hat und daher auch mit einer geringem Budget und einfachen Kenntnissen in der Webseitenprogrammierung erstellt werden konnte.

Online-Kongresse.info – das Verzeichnis für Online-Kongresse
Was ist ein Online-Kongress? Eine Art Online-Konferenz, bei der du dir Interviews mit Experten von zu Hause aus ansehen kannst. Im Nachhinein kannst du dir das Interview-Paket dann kaufen. Online-Kongresse gibt es zu allen erdenklichen Themen. Lebensenergie, Fasten, Liebesrevolution, Marketing, Veganismus, Selbstheilung, Kindererziehung, Tantra, Familie und Musik, … also eigentlich zu allem, was ein bisschen seltsam ist. Den “Gesunde Weihnachtsschlemmerei-Kongress” finde ich ja besonders schön. Den muss ich mir wirklich bald kaufen. Auch dieses Online-Verzeichnis ist ziemlich simpel aufgebaut. Online-Kongresse in Kategorien eingeteilt: Beruf & Erfolg, Beziehung & Partnerschaft, Bildung & Lernen, Ernährung, Familie & Freunde, Finanzen & Materielles, Freizeit & Unterhaltung, Gesundheit & Fitness, Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität & Glaube und Umwelt & Natur. Nur, dass es in den Kategorien oft nichts zu finden gibt. Dafür aber eine chronologische Auflistung aller Kongresse auf der Startseite. Dann kurz den Werbetext der jeweiligen Kongresse kopiert und schwupps, ist das Online-Verzeichnis erstellt. Das schönste an der Sache: hier gibt es noch viel mehr Kohle, als bei den ollen Abo-Boxen. Denn so ein Online-Kongress-Paket hat seinen Preis. Immerhin enthält es viele Stunden Gerede mit den Experten! All the knowledge, you know! Das kostet dann zwischen 30-450 € (!). Der Affiliate-Partner erhält davon 30-50%. Macht mindestens eine Provision von 10 € pro Sale. Da kann man sich ausrechnen, dass sich so ein Online-Verzeichnis schnell lohnt. Jetzt bin ich nur am überlegen, zu welchem Thema ich so ein Online-Verzeichnis erstellen sollte …  Kundalini*, Heart-Revolution* oder doch Immobilien-Verwaltung*? Und was ist deine Idee?

Du möchtest mehr lesen? Hier geht’s zum Index mit 200+ Geschäftsideen!

*Partnerlink: Wenn Sie über einen so markierten Link Produkte bestellen, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für Sie ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten! Dies hilft, www.anders-unternehmen.de zu finanzieren.