Immobiliensvermittlungs-Facebook-Seite “Selbstversorger sucht Hof” / Selbstversorger Immobilien in Portugal via Pure Portugal Property

Ein alter Bauernhof in Alleinlage. Mit neben Nachbarn (einen Kilometer weiter), Platz für Kinder, Gäste und Tiere. Ein Ort, an dem man aus dem Hamsterrad aussteigen kann, an dem man nah am Rhythmus der Natur und spürt, wie sich das echte Leben anfühlt. Hier wird Gemüse fermentiert, Hühner gehalten, Tiny Houses gebaut, Solarpanels installiert und ab und an über die schlechte Internetverbindung geflucht. Und sich im nächsten Moment darüber gefreut, dass man an diesem Ort Nachts noch die Sterne sehen kann. Ein Ort, an dem sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen. Für viele ist ein solcher Ort eine Horrorvorstellung, fernab von Tanzsälen,  Spätis und anderen Menschen. Für andere ist diese Beschreibung eine Wunschvorstellung, ein lang gehegter Traum.  4.759 Selbstversorger suchen einen Hof – über Facebook. Innerhalb weniger Wochen hatte die Seite so viele Fans, obwohl nur in unregelmässigen Abständen Beiträge erscheinen. Das Thema “Selbstversorgung” boomt. Dabei geht es heutzutage nicht mehr darum, der Welt den Rücken zu kehren und als Aussteiger ohne fließend Strom und Wasser zu leben. Es geht vielmehr um das erleben der Jahreszeiten, ein sich spüren, innehalten und vor allem um eins: Zeit haben. Und diese Zeit wird dann dafür verwendet, die Dinge selber zu machen. Ob Shampoo oder Brennnessel-Burger.

Vielen Menschen fehlt für den Traum eine wichtige Sache: der Hof. Denn auch wenn Urban Gardening immer beliebter wird; diese Menschen meinen es ernst mit der Selbstversorgung. Weil das Geld im Portemonnaie fehlt, sind manche bereit, dafür nach Portugal zu ziehen. Denn im Süden Europas sind Gründstücke günstig und die Landwirtschaft oft unrentabel. Daher geben viele Bauern auf. Hier vermittelt Pure Portugal Property Traumanwesen – ab 10,000 €. Statt einem Swimming Pool gibt’s hier natürliche Quellen, alte Olivenhaine und alte Steinruinen. Der Weg zum Selbstversorger ist das Ziel für den Selbstversorger. Denn mit einem Hof fängt der Traum gerade erst an, Wirklichkeit zu werden. Auch in Deutschland gibt es interessante Höfe – und angehende Selbstversorger, die bereit sind, dafür etwas Geld in die Hand zu nehmen. Fehlen nur noch die spezialisierten Immobilienvermittlungen für unser Land!

Doch Fans allein bringen noch kein Geld. Doch zur Monetarisierung einer Selbstversorger-sucht-Hof Immobilienplattform gibt es viele Möglichkeiten. Auf einer Webseite ließen sich die Inserate sehr schön darstellen, besser als auf Facebook. Die Grundversion einer Anzeige würde ich kostenlos anbieten. Zusätzliche Möglichkeiten wie die Einbindung von extra vielen Bildern, Videos oder eine höhere Anzeige in der Suche könnten gegen Bezahlung angeboten werden. Auch gibt es die Möglichkeit, Fotografen oder “Home-Stager” vor Ort zu vermitteln. Die beste Einnahmequelle dürften Werbepartner sein, ob über Affiliate-Marketing, Sponsored Posts oder Werbebanner. Denn so ironisch es ist; man kauft viel ein, wenn man Selbstversorger sein will. Spezielle Gartengeräte, Fermentierzubehör, besondere Hühnerrasse, Hühner-Warnwesten*, …

Du möchtest mehr lesen? Hier geht’s zum Index mit 200+ Geschäftsideen!

*Partnerlink: Wenn Sie über einen so markierten Link Produkte bestellen, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für Sie ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten! Dies hilft, www.anders-unternehmen.de zu finanzieren.