Espresso- & Cappucinotassen aus altem Berliner Kaffeesatz gibt’s bei kaffeeForm

Wenn Bekannte mich nach einer Nische fragen, dann sage ich immer zuerst: Müll. Denn wir haben ein riesiges Problem. Was werden wir mit all dem Abfall, den unsere alten Smartphones, Plastiktüten & Kaffeekapseln verursachen, nur machen? Um das “Problem” des kalten Kaffees kümmern sich mittlerweile einige Unternehmen. Manche züchten darauf Pilze. Andere, wie der Produktdesigner Julian Lechner aus Berlin, verarbeiten den Stoff zu neuen, haltbaren Produkten. kaffeeForm formt aus recyceltem Kaffeeabfall und nachwachsenden Rohstoffen Espresso- und Capuccinotassen. Diese werden stilvoll in einem Kaffeebeutel ausgeliefert. Mehr dazu in den Videos.

Folgende Artikel könnten dich auch interessieren: 16 StartUps rund um das schwarze Gold “Kaffeesatz”, Was 17 StartUps international mit Fruchtfleisch anstellen, Kakao mit Koffein und 21 andere Wachmacher ohne Kaffee & Abgelaufene Lebensmittel online bestellen (und sparen)

Du möchtest mehr lesen? Hier geht’s zum Index mit 200+ Geschäftsideen!