Anders Unternehmen

Ein Blog von Malchus Kern

Schlagwort: Produktdesign (Seite 1 von 3)

Geschäftsidee 096: Marshmallows für Gourmets!

The Marshmallowist – Abenteuerlustig und kreativ

The Marshmallowist war der erste Hersteller von Gourmet-Marshmallows in Großbritannien. Mit frischen Zutaten wie Bio-Früchte, Bio-Kräuter, feine Alkohole und zahlreiche Gewürze kombiniert Marshmallowist klassische Süßwaren mit völlig unerwarteten Geschmackrichtungen – Wie beispielsweise gewürzte Tomate und Wodka oder Passionsfrucht und Ingwer.

Verantwortlich hierfür ist Frau Oonagh Simms. Sie absolvierte vor einigen Jahren in Paris eine Ausbildung zur Chocolatier. Ihr gesamtes Vorhaben begann mit einem kleinen Stand auf dem Portobello Straßenmarkt. Hier kreierte Oonagh Simms Marshmallows mit einer französischen Soufflé artigen Konsistenz und einem charakteristischen Londoner Aussehen. Heute verkauft die Startup Gründerin ihre außergewöhnlichen Marshmallows an die angesagtesten Geschäfte Europas. Einige davon kennst bestimmt auch Du – Harrods, Harvey Nichols und Selfridges.

Weiterlesen

Geschäftsidee 094: T-Shirts mit Gefühlen

Nachhaltiger Rohstoff für Bekleidungstextilien

Hinweis: Artikel enthält Provisions-Links. Diese sind mit “*” gekennzeichnet.

Naturbewusste Menschen sprechen immer wieder von der herausragenden Bio-Baumwollproduktion. Doch Baumwolle ist nicht gleich Baumwolle. Besonders wichtig bei der Baumwollproduktion nach ökologischem Standard ist es, die komplette Verantwortung für die Umwelt und die Natur zu übernehmen. Denn schließlich ist die Verwendung synthetischer Hilfsmittel hinsichtlich des konventionellen Baumwollanbaus zumeist sehr schädlich für die Umwelt und Natur. Jedes Jahr aufs Neue wird unsere Erde dadurch mit rund 400.000 Tonnen Chemikalien belastet.

Damit muss endlich Schluss sein – Der Meinung war auch Anna Warth, Gründerin des umweltfreundlichen Onlineshops Pamboo. Hier finden umweltbewusste Menschen Textilien aus reiner Bio Baumwolle. Die leidenschaftliche Mutter betreibt ihren Internetshop Pamboo bereits seit der Geburt ihrer Tochter, denn genau zu diesem Zeitpunkt fand bei ihr ein Umdenken statt. Unsere Kinder sollen gesund und umweltbewusst aufwachsen, ohne die Einwirkung schädlicher Umwelteinflüsse. Anna Warth absolvierte ihre Studienzeit an der Textilfachschule in Zürich und weiß somit, woher sie die qualitativ beste Baumwolle für ihre Bekleidungstextilien bekommt.

Weiterlesen

Das coolste (Rastafari) Schaf der Welt als T-Shirt – Für mehr Durchblick!

Es ist ohne Frage das coolste Schaf der Welt: das Wensleydale!

Beliebt nicht nur wegen seiner schönen Wolle, eignet es sich auch als sexy Fotomodell für verirrte Fotografen. Und natürlich als Geschenkidee für Landwirte, Kiffer, Rastafaris und Bad-Taste-Party-Besucher. Denn dieses Schaf hat wirklich den absoluten Durchblick. Im übrigen ist es nicht alleine. Denn dieses Schaf kommt immer zu zweit. Eines zum denken und eines zum gucken.

Was macht dieses Schaf genau ausmacht ist sein verträumter Blick. Wovon es träumt? Von weiten Wiesen in sattem Grün, von seiner Kindheit im Stall, von netten rumänischen Hirtehunden, einem leichten Regenschauer, der trockenen oberschwäbischen Savanne an einem heißen Augusttag und einem Eimer Wasser und natürlich vom großen Tag an dem DER Fotograf kam, um Schäfchen zu fotografieren. Und Schäfchen wurde fotografiert. Das Foto wurde sogar mit dem Abdruck in einem Wandkalender prämiert. Doch Schäfchen träumt von noch mehr. Schäfchen träumt davon, in der großen weiten Welt als Modell zu arbeiten und gezeigt zu werden. Der Laufsteg ist zu kompliziert (Schäfchen hat ja nicht so viel Durchblick). Also muss es wohl auf den laufdenden Litfasäulen sein. Schäfchen bekommt ein eigenes T-Shirt! Und Longsleeve und Schürze und Handyhülle und Trinkflasche und Käppi und und und. Und wer könnte diesem Schäfchenblick widerstehen? Ich nicht! Also komm und kauf Schäfchen als T-Shirt – bitte, bitte, bitte! Hier geht’s zum Heimat Land Leben Shop*!

Weiterlesen

Geschäftsideen Quartett 01 – vier snackige Produkte + Sourcing Tipps

In der Reihe “Geschäftsideen Quartett” stellen wir dir in Zukunft je vier spannende Produkte oder Unternehmen in einem Themenkomplex vor. Dabei legen wir den Fokus auf Produkte und Geschäftsideen, die es in Deutschland noch nicht gibt – zumindest noch nicht, denn jetzt kommst ja du in’s Spiel! Und damit könnte sich das ganze bald ändern 😉 Dafür geben wir dir direkt Tipps an die Hand, wo du das Produkt beziehen kannst und wie andere Unternehmen ähnliche Produkte in Deutschland erfolgreich gemacht haben.

In unserem ersten Beitrag geht um eines unserer Lieblingsthemen: Snacks. Manchmal muss man etwas um die Ecke denken, kreativer werden und eben mal nicht dem Trend folgen. Denn der könnte morgen auch schon wieder vorbei sein. Viel sinnvoller ist es, den dahinter liegenden Trend aufzugreifen und diesen mit anderen länger anhaltenden Trends zu kombinieren.

Gesunde Lebensmittel aus biologischem Anbau sind nicht erst seit gestern Trend. Die Ideen von damals fußten auf kurzen Handelswegen, unverpackten Lebensmitteln und möglichst wenig Verarbeitung. Seitdem hat sich vieles geändert. Wie viele der Nudeln im Bioladen sind heute noch Vollkorn? Wie viele Lebensmittel unverpackt? Die bestehenden Marken bekommen von vielen Seiten Konkurrenz und müssen plötzlich auch im konventionellen Einzelhandel bestehen. Daher haben viele Hersteller in den letzten Jahren ihr Auftreten modernisiert und ihr Angebot angepasst. Früher war bio gleichgesetzt mit Vollwert. Also viel Vollkornbrot, rohe Karotten und Frischkornbrei. Heute ist bio sexy und modern. Chia-Dessert in der Convenience Packung, Einhorn-Tee und Kurkuma-Latte. Eine gelungene Kombination aus beidem zeigt unser erstes heutiges Unternehmen:

Weiterlesen

Geschäftsmodell 079: Rauchmelder als Designer-Accessoire

Designer-Rauchmelder als stylische Lebensretter

Rauchmelder braucht jeder. Als kleine Lebensretter sind sie unabdingbar und sollten in erster Linie an ihrer Funktionalität gemessen werden. Lange Batterielaufzeit, lauter Ton, keine nervigen LED Lichter, … Am besten soll er sich auch gut an die Gestaltung eines Zimmers einfügen. Aber an mancher Decke sind solche Plastik-Rauchmelder einfach hässlich. Dabei könnte so ein Rauchmelder durchaus als stylisches Accessoire in einer Wohnung dienen. Das haben sich auch manch findige Geschäftsmänner gedacht. So zum Beispiel das finnische Unternehmen Helsinki Jalo. Die Rauchmelder dieses Unternehmens sind teils schlicht gestaltet, fügen sich dabei aber durch die runde Form sanft in den Raum ein. Doch es geht auch spannender. Das Modell Lento* sieht aus wie eine große Motte. Durch eine Musterung hat diese Motte dann vielmehr eine Tarnfarbe als das herausstechende weiß der meisten anderen Rauchmelder. Gerade Tiere scheinen als Rauchmelder-Design besonders beliebt zu sein. Das Amsterdamer Designlabel Flow hat es mit Rose der Eule, Gustaf dem Affen* und einem Vogelhäuschen bereits in eine große deutsche Drogeriekette geschafft. Und damit auch in deutsche Kinderzimmer. Warum auch langweilig, wenn es auch etwas cooler geht?

Weiterlesen

Geschäftsidee 074: Bunte, ausgefallene Socken für glückliche(re) Menschen

Farbenfrohe Socken gegen den Uniformen Einheitsbrei von Happy Socks

Bunte Socken setzen einen ganz besonderen Akzent. Das StartUp-Unternehmen Happy Socks hat sich mit ihnen ein eigenes Marktsegment erobert. Seine Produkte finden rund um die Welt reißenden Absatz.

Wer die Produktion von Socken zu Siebenmeilenstiefeln zur Eroberung der Modebranche macht, muss ein gutes Konzept haben und es handwerklich sauber umsetzen. Das StartUp-Unternehmen Happy Socks beweist sich durch beides. Seine farbenfrohen Produkte* setzen sich gezielt vom gängigen Markt ab. Durch ein individuelles und kreatives Design produziert Happy Socks mehr als nur bunte Socken. Besonders für Männer galt es bis vor kurzem, möglichst wenig mit Socken aufzufallen. Mit Happy Socks ändern sich das langsam. Socken werden zu einem Lifestyle Produkt, ob im Büro, in der Disko oder im Café. Die Marke setzt auf hochwertige Produktion, bewusst bunte Wandlungsfähigkeit und die Konzentration auf ein besonderes Accessoire. Damit fällt man am Modemarkt auf.

Damit die Qualität dieser Produktion in jeder Hinsicht stimmt, hat das StartUp-Unternehmen ein bewusst breit aufgestelltes Team angeheuert. In ihm kommen die unterschiedlichsten Kompetenzen zusammen. So wird eine herausragende Arbeit an den Entwürfen und am Material geleistet. Das Unternehmen findet in vielen verschiedenen Ländern seinen Absatz.

Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2018 Anders Unternehmen

Theme von Anders NorénHoch ↑