Farbenfrohe Socken gegen den Uniformen Einheitsbrei von Happy Socks

Bunte Socken setzen einen ganz besonderen Akzent. Das StartUp-Unternehmen Happy Socks hat sich mit ihnen ein eigenes Marktsegment erobert. Seine Produkte finden rund um die Welt reißenden Absatz.

Wer die Produktion von Socken zu Siebenmeilenstiefeln zur Eroberung der Modebranche macht, muss ein gutes Konzept haben und es handwerklich sauber umsetzen. Das StartUp-Unternehmen Happy Socks beweist sich durch beides. Seine farbenfrohen Produkte* setzen sich gezielt vom gängigen Markt ab. Durch ein individuelles und kreatives Design produziert Happy Socks mehr als nur bunte Socken. Besonders für Männer galt es bis vor kurzem, möglichst wenig mit Socken aufzufallen. Mit Happy Socks ändern sich das langsam. Socken werden zu einem Lifestyle Produkt, ob im Büro, in der Disko oder im Café. Die Marke setzt auf hochwertige Produktion, bewusst bunte Wandlungsfähigkeit und die Konzentration auf ein besonderes Accessoire. Damit fällt man am Modemarkt auf.

Damit die Qualität dieser Produktion in jeder Hinsicht stimmt, hat das StartUp-Unternehmen ein bewusst breit aufgestelltes Team angeheuert. In ihm kommen die unterschiedlichsten Kompetenzen zusammen. So wird eine herausragende Arbeit an den Entwürfen und am Material geleistet. Das Unternehmen findet in vielen verschiedenen Ländern seinen Absatz.

Gezielt gegründet – für ein bewusst gewähltes Marktsegment

Gegründet wurde das Unternehmen im Kreis zweier Freunde. Viktor Tell und Mikhael Söderlindh hoben Happy Socks 2008 aus der Taufe. Sie hatten eine gezielte Vision im Freundeskreis, die sie konsequent verfolgten. Heute produziert das Unternehmen für den Weltmarkt. Mit bunten Socken wollten die Gründer für mehr Freude und Fröhlichkeit in der Welt sorgen. Die beiden wählten sich damit ein Kleidungsstück aus, dass oft eher unscheinbar ist. Viele Menschen tragen triste und langweilige Socken. Dabei lassen sich gerade dadurch, dass Socken unscheinbar sind, mit einem modischen Accessoire wunderbare Akzente setzen. Mit individuellen und kreativen Entwürfen können Menschen einen bunten Tupfer an dieser Stelle gut gebrauchen oder besondere Socken sogar als Markenzeichen für sich entdecken. In jedem Fall bringen die bunten Socken Fröhlichkeit auch in den tristen Alltag des Lebens. Ob gestreift*, knallig-bunt-gepunktet* oder mehrfarbig*. Dass dies der Anspruch des Unternehmens ist, versinnbildlicht es seinen exzellent hohen Ansprüchen an die Herstellung ausgewählter Socken. Wenn du bunte Socken bei Happy Socks kaufst, erhältst Du damit nicht nur irgendein Produkt. Du bekommst einen besonderen Stoff, der bewusst gestaltet wurde und dein Leben bereichert.

Entwicklungsgeschichte eines erfolgreichen StartUp-Unternehmens

Seine ersten großen Zielgruppen hat das Unternehmen in Stockholm gefunden. Das ist kein Zufall. In der skandinavischen Metropole und ihrer Umgebung sind die Menschen besonders modebewusst. Wenn sich neue Modetrends in Stockholm entwickeln, haben sie es in sich. Happy Socks hat sprichwörtlich dafür gesorgt, dass in Stockholm bunte Socken Fuß fassen. Die Marke wurden alsbald auch in das Trendsetterland Japan und weitere Länder exportiert. Die Motivation der Gründer besteht auch darin, eine hochwertige Produktion mit einem ausgewählten Design zu verbinden. Dafür haben seine Gründer herausragende Kenner des Handwerks mit Designern von einer besonderen Könnerschaft zusammengebracht und entwickeln immer neue bunte Socken. Eine davon ist die Happy Socks Concept-Designerin Paula Maso. Ihr Lebenslauf ist so bunt wie die Produkte, die sie heute entwirft. Die Designerin aus Venezuela war zunächst Grafikdesignern und arbeitete anschließend in der Modebranche und in der Fotografie. Zusammen ergibt das die perfekte Textildesignerin. Mit Stationen in London, Barcelona und Stockholm bringt sie internationalen Flair mit in der skandinavische Unternehmen.

Durch die Perfektion der Produktion vom ersten Schritt bis zur Vermarktung ganz am Ende kommt ein herausragendes Ergebnis zustande. Happy Socks stellt sicher, dass das Material gut produziert wird und über einen langen Zeitraum getragen werden kann. Das Design des Unternehmens überrascht sein Klientel dabei mit immer wieder neuen Entwürfen*. Um bunte Socken mit einer immer neuen Farbvielfalt zu entwerfen, hat das Unternehmen Designer mit einem besonders kreativen Entwicklungspotential engagiert. Inspiration holt sich das Team dort, wo es sich auch alle anderen Kreativlinge holen: auf Pinterest. Doch das ist nur der Anfang. Ist eine Idee geboren, braucht es viel Recherche, damit am Ende ein “Paar” überzeugende Socken daraus entstehen.

Eine Marke setzt Akzente – für beide Geschlechter zugleich

Bunte Socken aus dem Hause Happy Socks setzen auffällige Farbakzente für beide Geschlechter. Die Kollektionen des Unternehmens sind bewusst unisex – also für beide Geschlechter gleichermaßen tragbar. Sie lassen sich gezielt als Marke tragen und setzen rund um die Welt einen besonderen Akzent. Nachdem sich das Unternehmen entwickelt hat, hat es sein Sortiment ausgebaut. Es entwirft heute Unterwäsche aller Art. Auch knallbunte Boxershorts* hat man bei Happy Socks im Angebot. Insbesondere junge Menschen sind es, die bunte Socken und andere Produkte der Marke tragen. Mit seinem Anspruch bewusst Fröhlichkeit in das Leben zu bringen, kommt das Unternehmen mit seinem besonderen Lifestyle gut an. In der Hipsterszene gilt es jedenfalls als einer der wichtigsten Produzenten. Das hängt mit den hohen Qualitätsmaßstäben ebenso zusammen wie mit der besonderen Geschichte des Projekts und dem hohen Qualitätsanspruch an der gesamten Produktentwicklung.

Prinzip Kollaboration – Happy Socks beweist eine besondere Offenheit

Eine weitere Eigenheit bei der Produktion von Happy Socks sind bewusste Kollaborationen. Das Unternehmen geht mit ihnen gezielt immer wieder neue Projekte der Zusammenarbeit mit anderen Firmen ein. Dabei legt man sich nicht auf eine einzelne feste Kooperation fest, sondern entwickelt mit immer neuen Partnern Designs und Entwürfe. Das hält die Kollektionen der Firma in Bewegung und verhindert, dass man auf einem Stand stehen bleibt. Wenn du die verschiedenen Angebote und bunten Socken der Firma einmal anschaust, wirst Du sehen, dass Happy Socks dank dieses Unternehmensziels selbst immer wieder neu entwickeln können. Die jeweiligen Kollaborationen erschließen zudem immer wieder neue Zielgruppen für das Unternehmen. Immer mehr Menschen interessieren sich so für bunte Socken als ein ganz besonderes Produkt und die feste Kundschaft ist immer wieder gespannt auf die neuen Entwicklungen der Saison. So macht Mode Spaß. Eine Prise Albernheit und Witzigkeit setzt dabei frischen Wind in einer Branche, die vor allem durch jährliche Trends bewegt wird. Happy Socks zeigt, wie die Gestaltung von Kleidung sich Jahr für Jahr entwickelt und dabei immer wieder auch selbst verändert – ohne dabei den Trends der anderen hinterher zu rennen. Denn Socken mit Birnen und Äpfeln*, Smileys* oder Zebrasocken* sind nicht nur für eine Saison cool.

Bunte Socken - eine ausgefallene Geschäftsidee

Ein Geheimnis der besonderen Erfolgsgeschichte des Erfolgsprojekts scheint auch in der Offenheit seiner Zielgruppe zu liegen. Bunte Socken eignen sich nicht nur für eine einzelne Sparte von Menschen, sondern für ganz unterschiedliche Gruppen der Gesellschaft. Und sie können dabei als ein Merkmal für die besondere Individualisierung genutzt werden. Mit auffälligen Socken hat man manchmal sogar einen guten Anlass, um mit neuen Bekanntschaften ins Gespräch zu kommen. Bunte Socken kommen keineswegs nur in Stockholm oder in der Hipsterszene großer Metropolen an. Sie werden auch von vielen anderen Menschen gerne genutzt.

Es ist kein Zufall, dass sich das Unternehmen Happy Socks so erfolgreich entwickeln konnte. In seinem Beispiel kommen eine gute Idee und deren konsequente Umsetzung zusammen. Happy Socks beweist, dass mit einem herausragenden Produkt immer ein Gebrauchswert verkauft wird, der über die bloße Verwendung hinausgeht: Das Produkt leistet etwas im Leben seiner Käufer. Bunte Socken machen Menschen fröhlich. Das hat sowohl die Kundschaft der bunten Designsocken begriffen, wie es auch das Unternehmen Happy Socks weiß.

Du möchtest mehr lesen? Hier geht’s zum Index mit 200+ Geschäftsideen!

*Partnerlink: Wenn Sie über einen so markierten Link Produkte bestellen, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für Sie ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten! Dies hilft, www.anders-unternehmen.de zu finanzieren.