Anders Unternehmen

Ein Blog von Malchus Kern

Geschäftsidee 064: Der BierBaum

Der BierBaum von der Bierbaum Factory

Ob eine Idee pfiffig ist oder doch nur eine Schnapsidee, das entscheidet bei StartUps der Käufer. Stefan Rockinger und Niklas Palm haben es sich zur Aufgabe gemacht, Städte grüner zu machen. Doch statt wie bei Krombacher (“Saufen für den Regenwald”), möchten die beiden trinkfesten Jungs das ganze lieber bei uns in Deutschland umsetzen. Dazu haben sie sich eine neue Bonsai-Art ausgedacht: der BierBaum*! An einem Abend wächst er – dank seines starken Magnets – um bis zu 100 Blätter (Kronkoren). Denn was will man mit Blättern (Kronkoren) auf dem Boden? Die gehören doch an eine (Bier-)Baum! Ich weiß, es ist schwierig vorzustellen, wie das funktionieren soll. Daher hier ein kleines Video:

Doch der BierBaum ist eben nicht nur eine witzige Idee, er schafft auch wirklich Gutes, neben dem Genuss des Inhalts vieler Flaschen mit Kronkoren (muss ja kein Bier sein).  Der BierBaum wird in sozialen Einrichtungen gefertigt und gibt dabei Menschen Arbeit und Tätigkeit, die es anderswo schwer haben.

Zur Herstellung:
Im Frühling werden Hecken und Sträucher in öffentlichen Parks und Gärten geschnitten. Hier werden die “rohen” BierBäume geerntet. Nach der Trocknungsphase werden die Stämme gesägt und ein Metallstift in die abgesenkte Bohrung am oberen Ende eingelassen. Dann werden die Bodenplatten gefräst und die kleine Filzwiese geschnitten. Zuletzt gibt eine Schraube dem Bierbaumstamm den nötigen Halt auf der Liegewiese. Und wer eine individuelle Gravur für seinen BierBaum möchte (schöne Idee für Unternehmen), der kann diese auch noch verewigen lassen. Ob in der Kneipe um’s Eck, zu Hause oder auf dem Balkon – lasst die (Bier-)Bäume sprießen!

Unser Fazit: keine Schnapsidee. Wenn überhaupt, eine Bieridee! Oder anders gesagt: eine coole Geschenkidee, so ein Bier-Bonsai*!

*Partnerlink: Wenn Sie über einen so markierten Link Produkte bestellen, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für Sie ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten! Dies hilft, www.anders-unternehmen.de zu finanzieren.

Geschäftsidee 063: Lakritz-Chips & weitere verrückte Salmiak-Lakritz-Lebensmittel

Lakritz Chips von Larsviken

Ich sage ja immer, es gibt nichts, was es nicht gibt! Lakritz-Chips gehört sicher in diese Kategorie. Und wo kommt sie her? Aus Skandinavien natürlich (der pro-Kopf-Verbrauch in Dänemark und Finnland übersteigt zwei Kilogramm pro Jahr) wo Lakritz-Produkte morgens auf das Frühstücksbrot gehören, wie bei uns Nutella. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt, wie schon erwähnt. Bio-Lakritzeis*, Salziger Lakritzsirup*, Lakritz Aroma Tropfen für Kaffee* & mehr, Lakritzpralinen mit weihnachtlichen Gewürzen*, Orientalisch angehauchter Lakritz-Tee* und sogar Original Isländischer Lakritzkonfekt*! Ich glaube ja, man kann die Lakritz-Nische gar nicht mehr als Nische bezeichnen. Lakritze ist Mainstream!

Ganz wichtig übrigens: süße Lakritze aus dem Supermarkt wird nördlich von Mannheim als “Kinderlakritze” verachtet. “Richtige” Lakritze darf (ernsthaft!) nur als “Erwachsenenlakritze” verkauft werden. So sagt es Wikipedia:

Salmiak-Beimischung

Ein weiterer charakteristischer Bestandteil von Lakritzwaren ist Ammoniumchlorid, auch Salmiak genannt (siehe Salmiakpastillen). In Deutschland dürfen Lebensmittel ohne Warnhinweis auf der Verpackung nicht mehr als 2 Prozent Salmiak enthalten. Lakritzwaren mit einem höheren Gehalt an Salmiak müssen einen Warnhinweis auf der Verpackung haben. Dieser lautet:

  1. Erwachsenenlakritz – kein Kinderlakritz bei Gehalten über 2 bis 4,49 %
  2. Extra stark, Erwachsenenlakritz – kein Kinderlakritz bei Gehalten über 4,49 bis 7,99 %

Die Lust der Menschen auf Lakritze liegt dabei sicher nur an deren gesundheitsfördernden Inhalten. Studien haben gezeigt, dass dieses Multitalent sogar noch weitaus mehr kann als Hals und Magen zu beruhigen:  Lakritze (oder vielmehr der darin enthaltenen Glycyrrhizinsäure – ein wichtiger sekundärer Pflanzenstoff aus der Wurzel) hat entzündungshemmende, viren- und bakterienhemmende, leber- und herzschützende Effekte. Doch nimmt man größere Mengen dieser Säure zu sich, senkt sich der Kaliumspiegel im Körper ab. Bereits 100 Gramm täglich können zu Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen führen, die tägliche Höchstmengenempfehlung liegt daher bei 50 Gramm. Und der meist stark enthaltene Zucker dürfte die gesundheitlichen Vorteile schnell in’s Gegenteil umkehren.

Doch schmecken sie nun eigentlich, die Lakritz-Chips von Larsviken? Christian Kaufmann, Blogger auf Lakritzplanet, hat getestet – und für gut befunden. Natürlich nur, wenn einem Lakritz mundet. In Deutschland sind sie kaum zu finden, die Sorte eines Mitbewerbers (ja, selbst bei einem solchen Nischenprodukt gibt es Mitbewerber!) findet sich in diversen Feinkost (?) Online-Shops.

*Partnerlink: Wenn Sie über einen so markierten Link Produkte bestellen, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für Sie ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten! Dies hilft, www.anders-unternehmen.de zu finanzieren.

Geschäftsidee 062: 16 Geschäftsideen rund um’s Kuschltier!

16 Geschäftsideen rund um den Liebling unserer Kinder (und manch Erwachsener) – Kuscheltiere

Als Kind hatte wahrscheinlich jeder von uns eines. Oder mehrere. Oder gaaanz viele – Kuscheltiere eben. Ob Affe, Schmuseschaf, Einhorn* oder den klassischen Teddybär. Manchem fällt es leichter, sich von seinen Gefährten zu trennen, andere versuchen sie ihr Leben lang mitzunehmen oder schauen immer mal wieder auf dem Speicher vorbei. Die Beziehung ist eine ganz besondere und beschäftigt Psychologen, Fotografen und natürlich Gründer weltweit!

Zunächst haben wir uns auf die Suche den beliebtesten Plüschtieren gemacht. Ganz vorne sind aktuell Einhörner (wen überrascht’s), dann folgen (wild durcheinander) Katzen, Hunde, Pferde, Affen, Elefefanten und Teddybären. Besonders beliebt sind die Farben rosa, blau, grün, braun und Regenbogen / Bunt.

Die Liste der verrückten Geschäftsideen rund um Kuschltiere führt wohl das Unternehmen …

Weiterlesen

Geschäftsidee 061: Mobile, autarke Solarcontainer für Afrika

Solarcontainer für Afrika von Africa GreenTec

Rund 1,2 Milliarden Menschen leben ohne Elektrizität. Sieben der zehn energieärmsten Länder liegen in Afrika, listet der „Global Tracking Framework“-­Report der Weltbank auf, wie die Heinrich Böll Stiftung schreibt. Energiearmut hat katastrophale Folgen; Krankenhäuser ohne Kühlung, Schulen ohne Licht, Computer oder Internet, geheizt wird mit Holz, Dung oder Kerosin. Mit mobilen Solarkraftwerken möchte Thorsten Schreiber, Gründer von Africa GreenTec, dies ändern.

Thorsten Schreiber hat gerade eine Audienz bei der First Lady Malis, Aminata Maiga Keita, hinter sich. Zuvor war er bei den deutschen Botschaften in Mali und Niger gewesen, seit zwei Wochen fährt er bereits durch Afrika. Er wirbt für seine Lösung für nachhaltige Entwicklung in Afrika. Thorsten Schreiber ist Mitgründer des Sozialunternehmens Africa GreenTec, welches in mittlerweile fünf Dörfern Afrikas, die zuvor größtenteils keinerlei Stromversorgung hatten, mobile Solarkraftwerke installiert hat.

Weiterlesen

Geschäftsidee 060: Hühnerpatenschaften als Familienhuhn (Solidarische Landwirtschaft)

Bioland und Demeter züchten das Zweinutzungshuhn – Vermarktung unter anderem über das Konzept “Unser Familienhuhn”

Schon vor über einem Jahr schrieb Tobias Hartmann für das CleanEnergy-Project über das Töten von männlichen Eintagsküken: “Jährlich werden weltweit geschätzte 2,5 Milliarden frisch geschlüpfte Küken an ihrem ersten Lebenstag sofort wieder getötet, weil sie für die Industrie nutzlos sind. Allein in Deutschland sterben nur aus diesem Grund 50 Millionen der sogenannten „Eintagsküken“ im Jahr, schätzt PETA. Die Tiere werden vergast oder bei lebendigem Leibe geschreddert. Ihr einziger „Fehler“: Sie haben nicht das gewünschte Geschlecht und können keine Eier legen.” Bioland und Demeter züchten das Zweinutzungshuhn von morgen.

Ganz egal ob bio oder konventionell, die Hühnerrassen sind heutzutage auf einseitige Leistung gezüchtet. Entweder sie gewinnen schnell an Gewicht oder sie legen möglichst viele und gleichmäßige Eier. Es gibt kaum eine Hühnerrasse, die in beiden Bereichen sinnvoll genutzt werden kann. Nicht nur für Verbraucher ist das Töten der Küken nach wenigen Stunden nicht mit dem Gedanken an eine nachhaltige Landwirtschaft vereinbar, besonders Bio-Geflügelhalter plagt das schlechte Gewissen, zumal sie abhängig von konventionellen Zuchtkonzernen sind; eigene Bio-Zuchtlinien gibt es kaum. Doch die Tiere in Freilandhaltung haben andere Ansprüche als solche, die in riesigen Hallen herangezogen werden.

Weiterlesen

Geschäftsidee 059: Crowdfarming – Landwirtschaft 2.0

Orangen per Abo aus dem Süden bei Naranjas Del Carmen

Anfang Oktober ist es wieder soweit und wir werden die ersten frischen Orangen aus Spanien genießen können. In Discountern und Supermärkten wird dann wieder ein Preiskampf darum geführt, wer die günstigsten Zitrusfrüchte anbieten kann. Am schlechtesten kommen dabei die Erzeuger weg. Zwei Brüder aus Spanien haben es sich zur Aufgabe gemacht, das zu ändern. Ihre kleine Revolution der Landwirtschaft nennen Gabriel und Gonzalo selbstbewusst “Landwirtschaft 2.0”.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2017 Anders Unternehmen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Secured By miniOrange