Anders Unternehmen

Ein Blog von Malchus Kern

Suchergebnis: "kaffee" (Seite 1 von 2)

Geschäftsideen 066: 16 StartUps rund um das schwarze Gold – Kaffeesatz

Kaffee macht müde Menschen wach! Was übrig bleibt, sind riesige Mengen an Kaffeesatz (coffee grounds). Manch einen machen diese Mengen kreativ. Manch einen auch reich. Hier kommen 16 Geschäftsideen rund um das, was vom schwarzen Gold übrig bleibt – der Kaffeesatz:

1.
Kaffeetassen – Wenn Bekannte mich nach einer Nische fragen, dann sage ich immer zuerst: Müll. Denn wir haben ein riesiges Problem. Was werden wir mit all dem Abfall, den unsere alten Smartphones, Plastiktüten & Kaffeekapseln verursachen, nur machen? Um das “Problem” des kalten Kaffees kümmern sich mittlerweile einige Unternehmen. So auch der Produktdesigner Julian Lechner aus Berlin. Er verarbeitet den Stoff zu neuen, haltbaren Produkten. kaffeeForm formt aus recyceltem Kaffeeabfall und nachwachsenden Rohstoffen Espresso- und Capuccinotassen. Diese werden stilvoll in einem Kaffeebeutel ausgeliefert. Neu im Angebot sind auch die Coffee to go “Weducer” Becher. Ziemlich cool finden wir (weswegen wir schon vor längerem darüber berichtet haben)!

Kaffeebecher aus recyceltem Kaffeesatz

Bild Quelle: Kaffeeform

2.
Bio-Kraftstoffe – eine Großstadt wie London ist für ein Unternehmen wie Bio-Bean geradezu prädestiniert. Hier gibt es einen unglaublichen Verkehr und einen genauso unglaublichen Verbrauch an Kaffee. Das bedeutet viel Kaffeesatz. Dieser wird bei Cafés, Restaurants und anderen Großverbrauchern abgeholt, die sich damit Entsorgungsgebühren sparen. Anschließend werden diese Abfälle von Bio-Bean zu Pellets und größeren, brennbaren Scheiten verarbeitet. So macht der Kaffee morgens müde Menschen munter und hält sie nachts warm. Über weitere, große Pläne, den Abfall auch zu Bio-Kraftstoff zu verarbeiten, hat “Die Welt” bereits 2014 berichtet. Dann bewegt das Koffein nicht nur unsere müden Köpfe, sondern auch Londons Busse und Taxen.

Alles alter Kaffee, dieser Biokraftstoff

© bio-bean limited

Weiterlesen

Geschäftsidee 046: Kaffeetassen aus Kaffeesatz – Kaffeeform

Espresso- & Cappucinotassen aus altem Berliner Kaffeesatz gibt’s bei kaffeeForm

Wenn Bekannte mich nach einer Nische fragen, dann sage ich immer zuerst: Müll. Denn wir haben ein riesiges Problem. Was werden wir mit all dem Abfall, den unsere alten Smartphones, Plastiktüten & Kaffeekapseln verursachen, nur machen? Um das “Problem” des kalten Kaffees kümmern sich mittlerweile einige Unternehmen. Manche züchten darauf Pilze. Andere, wie der Produktdesigner Julian Lechner aus Berlin, verarbeiten den Stoff zu neuen, haltbaren Produkten. kaffeeForm formt aus recyceltem Kaffeeabfall und nachwachsenden Rohstoffen Espresso- und Capuccinotassen. Diese werden stilvoll in einem Kaffeebeutel ausgeliefert. Mehr dazu in den Videos.

Geschäftsidee 038: Lupinen-Kaffee aus der Manufaktur Biolandhof Kelly

Bioland “Lupinello” Lupinen-Kaffee “vom Acker in die Tasse” vom Biolandhof Kelly

Wer sich auf den kleinen Straßen durch das Bodensee-Hinterland zehn Kilometer nördlich von Sipplingen schlängelt, der wird wohl kaum damit rechnen, dass dort Kaffee auf den Feldern der Bioland-Betriebe Kelly und Warnke wächst. Doch wer hier an Bohnenkaffee der Sorte “Arabica” denkt, der liegt falsch, da dieser ja vornehmlich in Höhenlagen zwischen 900 bis 2.000 Metern wächst und kaum Frost verträgt. Der Kaffee, der hier am Bodensee wächst, wird aus den reifen Samen der Süßlupine gewonnen, „Lupinello“ wurde dieser Lupinenkaffee getauft.

Jeder Schritt, vom Säen der Lupinenpflanzen bis zum finalen Verpacken des gemahlenen Lupinenkaffees, findet direkt vor Ort statt. Nach der Ernte werden die Samen gereinigt und zunächst gelagert, damit der gemahlene Lupinenkaffee möglichst frisch ist. Anschließend werden die Samen in einem großen Ofen geröstet, gemahlen und zuletzt verpackt. Vor dem Rösten werden die Bohnen noch einmal händisch nach Fremdkörpern durchsucht. Schließlich wird der Lupinenkaffee an zahlreiche Verkaufsstellen und an Endkunden versandt, die über den eigenen Online-Shop bestellen. Der Kaffee vom Bodensee kommt besonders in der Region an – so verkaufen die Händler hier bedeutend mehr von ihm, als von vergleichbaren Produkten aus entfernteren Anbaugebieten. Nicht nur der Röstvorgang ist auf dem Biolandhof Kelly Handarbeit, auch das Etikett der Verpackungen wurde von der Landwirtsfamilie selbst entworfen.[…]

Weiterlesen auf der Plattform für nachhaltige Landwirtschaft in der Region Bodensee-Oberschwaben “Yes! We Can Farm”!

Den Lupinen-Kaffee “Lupinello” und weitere Lupinenprodukte gibt es im “Hofladen-Onlineshop” oder auf amazon zu kaufen*.

*Partnerlink: Wenn Sie über einen so markierten Link Produkte bestellen, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für Sie ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten! Dies hilft, www.anders-unternehmen.de zu finanzieren.

Geschäftsidee 063: Lakritz-Chips & weitere verrückte Salmiak-Lakritz-Lebensmittel

Lakritz Chips von Larsviken

Ich sage ja immer, es gibt nichts, was es nicht gibt! Lakritz-Chips gehört sicher in diese Kategorie. Und wo kommt sie her? Aus Skandinavien natürlich (der pro-Kopf-Verbrauch in Dänemark und Finnland übersteigt zwei Kilogramm pro Jahr) wo Lakritz-Produkte morgens auf das Frühstücksbrot gehören, wie bei uns Nutella. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt, wie schon erwähnt. Bio-Lakritzeis*, Salziger Lakritzsirup*, Lakritz Aroma Tropfen für Kaffee* & mehr, Lakritzpralinen mit weihnachtlichen Gewürzen*, Orientalisch angehauchter Lakritz-Tee* und sogar Original Isländischer Lakritzkonfekt*! Ich glaube ja, man kann die Lakritz-Nische gar nicht mehr als Nische bezeichnen. Lakritze ist Mainstream!

Ganz wichtig übrigens: süße Lakritze aus dem Supermarkt wird nördlich von Mannheim als “Kinderlakritze” verachtet. “Richtige” Lakritze darf (ernsthaft!) nur als “Erwachsenenlakritze” verkauft werden. So sagt es Wikipedia:

Salmiak-Beimischung

Ein weiterer charakteristischer Bestandteil von Lakritzwaren ist Ammoniumchlorid, auch Salmiak genannt (siehe Salmiakpastillen). In Deutschland dürfen Lebensmittel ohne Warnhinweis auf der Verpackung nicht mehr als 2 Prozent Salmiak enthalten. Lakritzwaren mit einem höheren Gehalt an Salmiak müssen einen Warnhinweis auf der Verpackung haben. Dieser lautet:

  1. Erwachsenenlakritz – kein Kinderlakritz bei Gehalten über 2 bis 4,49 %
  2. Extra stark, Erwachsenenlakritz – kein Kinderlakritz bei Gehalten über 4,49 bis 7,99 %

Die Lust der Menschen auf Lakritze liegt dabei sicher nur an deren gesundheitsfördernden Inhalten. Studien haben gezeigt, dass dieses Multitalent sogar noch weitaus mehr kann als Hals und Magen zu beruhigen:  Lakritze (oder vielmehr der darin enthaltenen Glycyrrhizinsäure – ein wichtiger sekundärer Pflanzenstoff aus der Wurzel) hat entzündungshemmende, viren- und bakterienhemmende, leber- und herzschützende Effekte. Doch nimmt man größere Mengen dieser Säure zu sich, senkt sich der Kaliumspiegel im Körper ab. Bereits 100 Gramm täglich können zu Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen führen, die tägliche Höchstmengenempfehlung liegt daher bei 50 Gramm. Und der meist stark enthaltene Zucker dürfte die gesundheitlichen Vorteile schnell in’s Gegenteil umkehren.

Doch schmecken sie nun eigentlich, die Lakritz-Chips von Larsviken? Christian Kaufmann, Blogger auf Lakritzplanet, hat getestet – und für gut befunden. Natürlich nur, wenn einem Lakritz mundet. In Deutschland sind sie kaum zu finden, die Sorte eines Mitbewerbers (ja, selbst bei einem solchen Nischenprodukt gibt es Mitbewerber!) findet sich in diversen Feinkost (?) Online-Shops.

*Partnerlink: Wenn Sie über einen so markierten Link Produkte bestellen, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für Sie ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten! Dies hilft, www.anders-unternehmen.de zu finanzieren.

Geschäftsidee 057: Schokolade mit extra viel Protein

Proteinschokolade – vegan, fair, nachhaltig – von PumpinPanda

 

Schokolade hilft immer! Nur ob das sinnvoll ist, nach dem Sport? Jein… natürlich will man eine kleine Belohnung. Aber die sollte natürlich gut für den Körper sein und nicht voller Kohlenhydrate, Fett & Zucker. Es muss also etwas anderes her. Auf den Trichter sind auch schon einige Unternehmen gekommen, nicht zuletzt durch Pitches von StartUps wie IWICE bei “2 Minuten 2 Millionen”.  Okay, doch wie finde ich nun heraus, welcher Protein-Snack wirklich das richtige für mich ist? Die Auswahl an den eiweißreichen “Betthupferln” ist enorm, von Protein Pudding* zu  Protein Müsli (bio)*, Protein Brownie Backmischungen*, Protein Schokocreme “Queenella”* über mit Eiweiß angereichterte Kaffeegetränke*, klassische Proteinriegel mit Erdnussgeschmack und Protein Flapjacks* und der ultimativen Lösung für den Fleischhunger: gefriergetrocknete SnackInsekten* zum selber würzen / versüßen. Da würde man sich denken, dass der Markt bedient sein sollte. Das sieht das StartUp PumpinPanda aus Düsseldorf wohl anders, ansonsten würde die Gründer wohl kaum noch eine “Protein Choc” Schokolade auf den Markt werfen. Die ist nicht nur mit 21% Eiweiß gefüttert, sondern auch aus fair gehandeltem Kakao und nett zu den Kühen, denn sie kommt, vegan wie sie ist, ohne Kuhmilch aus. Wichtig ist den Machern auch, ohne raffinierten Zucker auszukommen. Raffiniert sind sie selber, denn sie haben sich zwei andere Süßungsmittel ausgedacht – es soll ja eine süße Belohnung sein. Kokosblütenzucker und Reissirup kommen hier zum Einsatz. Welcher Snack nun der richtige für nach dem Sport ist, entscheidet der Geschmack. Und der ist nunmal bei jedem verschieden. Bleibt also nur, sich durch das große Angebot auszuprobieren. Und nachdem es den Snack nur nach dem Sport gibt, müssen wir jetzt wohl vieeeele sportliche Einheiten durchführen 😉

PS: Ein Blick auf die Zutatenlisten lohnt sich. Nur weil “Protein” draufsteht bedeutet das nicht, dass die Süßigkeit wirklich sinnvoll als Belohnung ist. Und bitte auch auf Zusatzstoffe und so was achten. Ich finde, PumpinPanda macht das ziemlich gut. Guter Genuss mit guten Zutaten (teils Bio). Schöne Geschäftsidee. Und eine viel hübschere Verpackung als die meisten anderen mit Protein angereichteren Lebensmittel. Dann braucht es auch keine Pancake-Fertigmischungen*!

*Partnerlink: Wenn Sie über einen so markierten Link Produkte bestellen, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für Sie ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten! Dies hilft, www.anders-unternehmen.de zu finanzieren.

Geschäftsidee 042: Kakao mit Koffein – Koawach

Trinkschokolade mit natürlichem Koffein von koawach

Ich mag keinen Kaffee. Der schmeckt bäh. Aber wenn ich morgens um kurz vor sechs aus dem Bett muss, dann brauche auch ich einen Wachmacher. Aber bitte einen, der lecker schmeckt. koawach hat sich meinem Problem angenommen und eine Trinkschokolade “erfunden”, die mit Guarana angereichert ist, einem natürlichen Wachmacher. Ich bin anscheinend nicht allein mit meinem Problem gewesen – mittlerweile steht koawach mit seinem Heißgetränkepulver deutschlandweit in den Supermärkten. Und regelmäßig werden weitere Sorten mit in das Sortiment aufgenommen, ob klassisch mit Vanille, würzig mit Kardamom-Zimt und frisch-fruchtig wie die Sorten Minze, Orange oder Ingwer-Zitrone. Viel besser als so ein bitterer Kaffee 😉

Wer da nicht weiß, wo er anfangen soll, dem empfehlen wir das große Probierset bei amazon* zu bestellen!

*Partnerlink: Wenn Sie über einen so markierten Link Produkte bestellen, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für Sie ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten! Dies hilft, www.anders-unternehmen.de zu finanzieren.

« Ältere Beiträge

© 2017 Anders Unternehmen

Theme von Anders NorénHoch ↑

Secured By miniOrange